AH-Heimsieg bringt Showdown in Sasbach

Vier Tage nach dem Sieg in Ottenau ließen wir auch gegen Oberachern nichts anbrennen. Zu Beginn spielten die Gäste munter mit und es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch.

Nach dem 1:0 durch Peter Höb, nach etwa 10 Minuten, standen die Gäste etwas tiefer. Durch geschickte Zuspiele in die Gassen schafften wir es immer wieder Torchancen zu erspielen, die durch Jochen Schröder, Daniel Weber und Thorsten Schröder zu beruhigenden 4:0 Führung führten. Mit der klaren Führung im Rücken ließen wir die Zügel etwas schleifen, was die Gäste durch einen schönen Distanzschuss und einen 9-Meter zum 4:2 heranbrachte. Ein Schock dann kurz vor der Pause. Ein Gästespieler brach bei seiner Auswechslung bewusstlos zusammen. Man konnte schlimmeres vermuten. Letztendlich stellt sich heraus, dass der sich in der Fastenzeit befindliche Spieler zum Glück nur Kreislaufprobleme hatte.

Nach überwundenem Schock stellte Thorsten, mit dem Pausenpfiff, den Halbzeitstand von 5:2 her. Nach der Pause spielten wir das Ding locker nach Hause. Thorsten, Peter, Michi, Gaspo und zweimal Sebi Spiller stellten den Endstand von 11:2 her. Nach dem Spiel wurde mit den sympathischen Gästen und den trainierenden AH Spielern gemütlich Pizza gegessen und das ein oder andere Bier genossen. Wie immer ein geselliger Abschluss bei unseren Heimspielen.

Am Dienstag, den 21. Mai, um 19:30 Uhr steht nun das entscheidende Spiel um die Meisterschaft an. In Sasbach treffen die zwei verlustpunktfreien Mannschaften aufeinander, um in einem sicher packenden Kampf den Meister auszuspielen.

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on email
Share on whatsapp