FVR feiert Kantersieg

Kapitän Daniel Zimmer geht voran und zeigt beim Heimsieg eine starke Leistung. Foto: Philipp Rieger

(pr) Was eine Antwort im Abstiegskampf! Nach der deutlichen und verdienten Niederlage beim Tabellenführer aus Ottenau zeigt die Mannschaft von Trainer Raphael Oremek im Heimspiel gegen den Sinzheim II die richtige Antwort und fegt die Landesliga Reserve mit einem glatten 6-0 Kantersieg vom Platz.

Zum Spiel: Die FVR-Elf war von Minute 1 an gewillt die richtige Reaktion auf die Derbyniederlage eine Woche zuvor zu zeigen. Nach der neuen 2G+ Landesverordnung wollte man seinen getesteten Zuschauern darüber hinaus zeigen, dass sich das Stäbchen in der Nase für den FVR lohnen sollte. Den Auftakt zum munteren Tore schießen machte Außenspieler Maximilian Kocher nach knapp 20 Minuten. Mit einem starken Kopfballtreffer erhöhte Tobias Naujoks unmittelbar vor der Halbzeit auf 2-0.

In der zweiten Halbzeit war von den Gästen aus Sinzheim weiter nichts zu sehen und Torhüter Manuel Droth erlebte einen ruhigen Nachmittag. Action war lediglich vor dem Tor von SVS-Torhüter Meik Hausberger geboten, denn die FVR-Offensive spielte sich förmlich in einen Rausch. Erneut Maximilian Kocher erhöhte nach knapp einer Stunde Spielzeit auf 3-0 und die Heimelf bog damit auf die Siegerstraße ab. Als nach 70 Minuten Youngster Stefan Wieland auf 4-0 stellte war die Partie endgültig entschieden und die Moral der Gäste war gebrochen. Dies nutze der überragend spielende Kapitän Daniel Zimmer nur zwei Minuten später beim 5-0 aus, als er mit der gesamten Sinzheimer Hintermannschaft „Katz & Maus“ spielen durfte. Nachdem Oremek munter durchwechselte und seine Leistungsträger vom Platz holte kam die Stunde der Reservisten, die nahtlos weitermachten. Joker Alexander Trifel machte kurz vor Spielende mit dem Treffer zum 6-0 das halbe Duzend voll.

Die zweite Mannschaft zeigte gegen den SV Sinzheim III ebenfalls eine gute Leistung. Nach toller erster Halbzeit, und zwischenzeitlicher Überzahl hatte man die Spitzenmannschaft der Kreisliga B am Rande einer Niederlage. Nach einer Standard Unaufmerksamkeit lag man Mitte der zweiten Hälfte zwar mit 2-1 zurück, doch Yannick Rauer konnte mit der letzten Aktion des Spiels, mit einem tollen Freistoßtreffer, den verdienten Ausgleichstreffer zum 2-2 erzielen. Das Tor zum 1-1 schoss Joshua Deck.

Weiter geht’s am kommenden Sonntag, den 05.12.2021 im Heimspiel gegen den SV Sasbach. Im Kampf um den Bezirksliga Klassenerhalt ist die FVR-Mannschaft am zweiten Advent erneut zum Siegen verdammt, denn auch die Konkurrenz punktet derzeit fleißig. Anpfiff ist um 14:30 Uhr im Mönchhofstadion. Die Reserve ist spielfrei.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp