Knappe Niederlage im Stadtderby

Team I verliert Stadtderby und Innenverteidiger Rieger | Reserve gewinnt kleines Derby

(pr) Im Aufeinandertreffen gegen den VfB Gaggenau 2001 vor heimischer Kulisse im Mönchhofstadion stand nach 90min. eine denkbar knappe 1-2 Niederlage zu Buche. Erneut geht der FVR als Verlierer vom Feld und steht nach drei Spieltagen lediglich mit 3 Punkten da. Eine starke zweite Hälfte in der der FVR dem Ausgleich nahe war macht jedoch Mut für die kommenden Aufgaben.

Mannschaftliche Geschlossenheit reicht nicht für Derbyerfolg, macht allerdings Mut für die Zukunft. Foto: Michael Hanf

Die Partie begann nach einer Gedenkminute für unser verstorbenes Ehrenmitglied und „Edelfan“ Edmund Biesinger sofort mit hohem Tempo. Der Gast aus Gaggenau setzte die FVR Elf von Minute 1 an gehörig unter Druck und störte somit früh den eigenen Spielaufbau. Die Mannschaft um Kapitän Daniel Zimmer war jedoch gewillt als Derbysieger vom Platz zu gehen und wehrte sich als Mannschaft mit allen Mitteln. Nach gut einer halben Stunde Spielzeit gingen die Gäste aus der Kernstadt dennoch mit 0-1 verdient in Führung. Nach einem starken Ball auf Torjäger Nurdogan Gür blieb dieser vor Manuel Droth eiskalt und schoss aus spitzem Winkel unhaltbar ins lange Eck ab. Die Gäste waren in der Folgezeit weiter spielerisch überlegen und der FVR kam nur durch Konter oder Fernschüsse zur Torchancen.

Als der gut leitende Schiedsrichter Christian Rose zur Halbzeitpause pfiff war man im FVR-Lager gewillt in der zweiten Hälfte die Partie doch noch drehen zu wollen. Nach taktischer Umstellung und der Hereinnahme von „Last-Minute“ Neuzugang Manuel Fritz im defensivem Mittelfeld war man in der zweiten Halbzeit fortan besser im Spiel und drängte auf den Ausgleich. Das Tor fiel allerdings erneut für den VfB Gaggenau 2001. Nachdem der junge Luka Wieser für den FVR nur die Unterlatte traf, machte es Orkan Eren im Gegenzug besser und erzielte das 0-2. Wer allerdings dachte das sollte nach knapp einer Stunde Spielzeit bereits die Vorentscheidung gewesen sein, täuschte sich. Die FVR-Elf zeigte Moral und kam durch ihren Kapitän Daniel Zimmer in der 67 Spielminute mit dem Anschlusstreffer zum 1-2 zurück.

Daniel Zimmer auf dem Weg zum 1-2 Anschlusstreffer. Foto: Michael Hanf

Der FVR drängte in der Folgezeit mit aller Macht auf den Ausgleichtreffer und schnürte die Mannschaft von Armin Karamehmedovic in ihrer Hälfte nahezu ein. Ein weiterer Treffer wollte allerdings trotz guter Chancen, wie in Lichtental eine Woche zuvor, keiner mehr gelingen. Neben einer knappen Derbyniederlage verliert der FVR in den letzten Spielminuten leider auch noch Innenverteidiger Philipp Rieger mit einer schweren Knieverletzung. Ein gebrauchter Tag für den FVR!

Die zweite Mannschaft um Kapitän Jan Höink machte es im Vorspiel besser und gewinnt das kleine Derby im Mönchhofstadion mit 3-1. Nach 0-1 Rückstand durch Rahman Ülkü dreht der FVR das Spiel und gewinnt am Ende verdient mit zwei Toren Unterschied. Die Tore für den FVR erzielten: Paul Wieber, Julian Zimmer und Alexander Trifel.

Am kommenden Sonntag, den 26.09.2021 kann der FVR mit einem Auswärtserfolg in Baden-Oos die knappe Derby Niederlage vergessen machen. Spielbeginn der ersten Mannschaft ist um 15 Uhr. Die Reserve ist spielfrei. Unterstützen Sie unseren FVR bei der Auswärtsreise im Ried.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp