Torloses Unentschieden in Rastatt

(pr) Am vergangenen Mittwochabend kam es in Rastatt zum ersten Rückrundenspieltag der laufenden Bezirksliga-Saison. Mit gehörig Selbstvertrauen, allerdings leicht ersatzgeschwächt, trat die Oremek-Elf auf Platz 2 des RSC/DJK Sportgelände an und wollte weitere Punkte im Abstiegskampf sammeln.

Zum Spiel: Die Partie begann zweikampfbetont und sehr ausgeglichen. Zwingende Torchancen gab es auf beiden Seiten nur wenige und die Partie spielte sich überwiegend im Mittefeld ab. Nach gut einer halben Stunde Spielzeit hatte der FVR die erste Großchance um mit 0-1 in Führung zu gehen, doch der Abschluss von Tobias Naujoks flog über das Tor.

Im zweiten Abschnitt nahm die Begegnung deutlich mehr an Fahrt auf und die Heimelf übernahm zunehmend das Kommando. Die Halbzeit-Einwechslung von RSC-Torjäger Vedran Malecki zeigte direkt Wirkung und der Rastatter SC/DJK drängte fortan auf die Führung. Ein Treffer für die Höschele-Elf war eigentlich nur eine Frage der Zeit, doch Daniel Faber leistete nach einer Stunde Spielzeit seiner Mannschaft einen Bärendienst. Was allerdings genau passiert war, wusste keiner der Anwesenden so richtig. Es soll eine Beleidigung gegeben haben, die schlussendlich zum Platzverweis für den Rastatter-Verteidiger führte.

Dominik Faber (links) im Duell mit FVR-Youngster Stefan Wieland.   Foto: Philipp Rieger

In Überzahl drehte sich dann die Partie und der FVR war wieder spielbestimmend. Als nach 70min. auch Branislav Vajic mit dem Schiedsrichter haderte, musste auch er frühzeitig unter die Dusche. In doppelter Unterzahl konzentrierte sich die Rastatter Mannschaft im Anschluss auf das Verteidigen und war lediglich durch Konter gefährlich.

Dem FVR hingegen drängte auf das goldene Siegtor, war im Spielaufbau allerdings zu ungeduldig. Trotz drückender Überlegenheit und einiger guter Einschussmöglichkeiten blieb es beim torlosen 0-0 nach 90min. Am Ende nimmt die Oremek-Elf einen schmeichelhaften Punkt mit nach Hause und klettert in der Tabelle wieder auf einen Nichtabstiegsplatz. Trotz der Überzahl ist das Remis als leistungsgerecht einzustufen, da auch der RSC nach der Halbzeitpause mit Malecki sehr gute Tor- und Siegchancen hatte.

Weitere Bilder gibt es auf unserer Facebook Seite.

Die zweite Mannschaft verlor bereits am Dienstag ihr Gastspiel in Rastatt mit 3-0. Neben der schmerzhaften Niederlage verletzte sich auch noch Kapitän Philipp Langer an der Hand und musste bereits operiert werden. Wir wünschen eine gute und schnelle Genesung!

Am kommenden Sonntag, den 03.04.2022 gastiert der FVR beim Rangzweiten aus Ötigheim. Spielbeginn für Team I ist um 15 Uhr. Das Vorspiel gegen den FV Ötigheim II startet um 13:15 Uhr.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp