A-Jugend-Teams gehen leer aus

Am vergangenen Wochenende kam der FV Bad Rotenfels zu einer unverdienten Niederlage mit 2:0 gegen die SG aus Weitenung. Die Jungs aus Rotenfels dominierten das Spiel deutlich in den ersten 20 Minuten und ließen den Gegnern keine Chance. Durch einen Fehler im Spielaufbau bekamen die Weitenunger eine Konterchance und erzielten dadurch mit ihrem ersten Schuss aufs gegnerische Tor das 1:0 und mit dem Spielstand gingen sie anschließend in die Halbzeitpause. Ein Spieler des FV Bad Rotenfels verletzte sich ziemlich schwer und fällt dadurch für die restliche Hinrunde aus. An dieser Stelle wünschen wir ihm eine gute Besserung und eine schnelle Genesung. Wir hoffen sehr dass er bald wieder Fit und gesund weiter machen kann. Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte machten die Jungs aus Rotenfels genauso weiter wie in der ersten Hälfte des Spiels. Aber an dem Tag sollte einfach nichts reingehen und so bekamen die Jungs aus Weitenung zu einer Kontermöglichkeit und erzielten mit ihrem zweiten Schuss aufs Tor das 2:0. So endete das Spiel mit 2:0 für die Heimmannschaft. Nebenbei angemerkt war das Spiel sehr emotional und hart für alle Beteiligten. Es wurde sehr viel beleidigt und gemeckert. Dadurch ließen sich alle Spieler beeinflussen und spielten aggressiver, sodass das ganze Spiel zum Schluss nichts mehr mit Fußball zu tun hatte. Eine dicke Nebel-Suppe machte zudem die Sicht sehr schlecht. Fazit: Es wäre mehr für den FVR drin gewesen, wenn man sich mehr mit dem Spiel und nicht mit den Nebenschauplätzen beschäftigt hätte.

Die A2 des FV Bad Rotenfels traf am Sonntag auf den bislang ungeschlagenen VfR Bischweier. Schnell zeigte sich, dass Bischweier den Gästen aus Rotenfels überlegen war. Sie gingen mit einer 5:0 Führung in die Pause. Nach der Pause knüpfte Bischweier an der starken Leistung des ersten Durchgangs an und gewann das Spiel am Ende Hochverdient mit 9:0.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp