Arbeitssieg gegen Schlusslicht Haueneberstein

Nach vielen gesundheitlichen Ausfällen musste das Team von Andreas Korte und Frank Wieser vorallem in der Offensive wechsel vornehmen. Diese Veränderungen gegenüber dem  überragenden Spiel gegen Bischweier machten sich bemerkbar und so endete die erste Halbzeit Torlos, obwohl beide Mannschaften Chancen auf die Führung hatten. Nach der Halbzeitpause übernahm der FV Bad Rotenfels direkt die Oberhand über das Spiel und so erziehlte Jan Höink in der 50. Minute sehenswert den Führungstreffer. Daraufhin blieb der FVR weiter am Drücker und erzielte in der 55. Minute das 2:0 durch Gianluca Lang. Für ihn war es schon der dritte Treffer in Folge und ist somit mit Nico Fröhlich der Erfolgreichste Torschütze des FVR. In der 58. Minute erzielte die Gastmannschaft durch einen Konter den Anschlusstreffer. Von nun an wurde die Partie viel Körperbetonter. Es gab viele Zweikämpfe und Fouls, was mit einer Kartenflut des Schiedsrichters endete. Trotzdem hielt von nun an das Bollwerk des FV Bad Rotenfels und man konnte die 2:1 Führung über die Zeit bringen. Durch den zweiten Sieg in Folge hat man nun mit 10 Punkten eine gute Ausgangslage für das letzte Spiel gegen SG Weisenbach.

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on email
Share on whatsapp