Auftaktsieg für FVR

Bezirksliga Baden-Baden: Verdienter Heimerfolg zum Rundenauftakt | Neuzugänge glänzen

Felix Stößer (Mitte) im Zweikampf mit Vedran Malecki feierte ein starkes Debüt im neuen Ausweichtrikot.
Foto: Michael Hanf

(pr) Trotz durchwachsener Saison-Vorbereitung ist der Bezirksliga Auftakt gegen den Rastatter SC/DJK für die erste Mannschaft des FVR geglückt. Eine Woche nach dem 1-0 Erfolg im Bezirkspokal gegen den FC Rastatt 04 gewann die junge FVR-Mannschaft vor heimischer Kulisse im Mönchhofstadion mit 4-1.

Zum Spiel: Die ersten Minuten der neuen Bezirksliga Saison verliefen verhalten und beide Mannschaften agierten abwartend. Erst nach einer halben Stunde gelang es dem FVR um Neu-Kapitän Daniel Zimmer das Zepter in die Hand zu nehmen. Nach starker Vorarbeit von Youngster Luka Wieser war es Sebastian Hertweck, welcher in der 36min. den erlösenden 1-0 Führungstreffer aus kurzer Distanz erzielte. Die Protagonisten des 1-0 standen auch beim zweiten Treffer kurz vor der Halbzeitpause (43min.) im Mittelpunkt. Nach einem Foulspiel an Hertweck auf Höhe der Mittellinie schaltete Luka Wieser blitzschnell und schickte Daniel Zimmer auf die Reise. Vor dem Tor blieb der FVR-Torjäger eiskalt und nutzte den entstandenen Vorteil mustergültig zur verdienten 2-0 Halbzeitführung.

Mit Beginn der zweiten Hälfte wechselten die Gäste mit Dennis Hildenbrand einen zweiten Stürmer ein und agierten fortan Offensiver. Dies hatte zur Folge das bereits in der 49min. der Anschlusstreffer zum 2-1 fiel, bei dem FVR-Torhüter Manuel Droth als Vorlagengeber unglücklich in Erscheinung trat. Malecki nahm die Einladung dankend an und vollendete ins leere Tor. Es entwickelte sich daraufhin ein offenes Bezirksligaspiel und FVR-Coach Raphael Oremek wechselte nach knapp einer Stunde Spielzeit mit Wieland und Kocher frische Offensivkräfte ein, um die Mission Auftaktsieg nicht zu gefährden.

In der 63min. bogen die Kurparkkicker dann auf die Siegerstraße ein als Luka Wieser mit seinem ersten Bezirksligator das 3-1 markierte. Vom Gast aus Rastatt war im Anschluss kein Aufbäumen mehr zu erkennen, bzw. die wenigen Angriffe wurden von der guten FVR-Defensive im Keim erstickt. Als beim Gast dann auch noch die Kräfte schwanden war Jungspieler Wieland zur Stelle und markierte mit dem Treffer zum 4-1 den Endstand.

Das Vorspiel der beiden Reservemannschaften verlor der FVR deutlich mit 4-0.

Am Sonntag, den 12.09.2021 geht es für die FVR Mannschaften im Haimbachtal von Lichtental um die nächsten Punkte der noch jungen Saison. Die zweite Mannschaft beginnt um 13:15 Uhr, Team 1 spielt um 15:00 Uhr.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp