Damen unterliegen im Derby gegen Ottenau

 Die Damen der SG Bischweier/Rotenfels stehen nach dem Derby gegen die SpVgg Ottenau mit leeren Händen da. Am Ende musste man eine 1:3 Niederlage hinnehmen. Nachdem man aus den vergangenen beiden Spielen nur einen Punkt mitnehmen konnte und verletzungsbedingt auf die beiden Spielführerinnen (N. Wittmann und S. Drützler) verzichten muss, war die Stimmung der SG Damen sehr angespannt.

Beim Derby gegen die SpVgg Ottenau wollte man endlich die Kehrtwende schaffen und die ersten drei Punkte der noch so jungen Saison einfahren. Auf heimischem Rasen begann man deutlich sicherer als die Wochen zuvor und konnte sich so Spielanteile verschaffen. Es war ein Spiel auf Augenhöhe, welches nach einer guten halben Stunde mit dem 0:1 für die Gäste, durch einen unhaltbaren Distanzschuss von M. Degler, den SG Damen einen Nackenschlag verpasste. Die Ottenauer Offensive wurde zunehmend gefährlicher, scheiterte jedoch immer wieder an unserer starken Torfrau.

Zur zweiten Halbzeit erhöhten die SG Damen den Druck auf die Gäste und erarbeiteten sich immer wieder Torchancen, doch auch die Schlussfrau der Gäste hatte einen guten Tag erwischt und hielt ihren Kasten sauber. Das offensive Spiel unserer Damen wurde durch einen langen Ball, welcher die SG Abwehr aushebelte, mit dem Ausbau zur 0:2 Führung bestraft. Kurze Hoffnung gab es mit dem 1:2 Anschlusstreffer durch einen bemerkenswerten Distanzschuss aus rund 30 Metern von M. Schück, ehe das 1:3 in letzter Minute die Derbyniederlage besiegelte.

 

Es spielten: K. Schück, Y. Hertweck, L. Fellmoser, M. Schück, V. Lehmann, K. Haitz, H. Schmid, J. Dehmer, E. Schück, S. Kurz und M. Martini, V. Griffel und L. Strickfaden

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp