Ganster wird für FVR zum Alptraum

FVR-Kapitän Daniel Zimmer wartet mit seinem FVR weiter auf den zweiten Saisonsieg Foto: Michael Hanf (Archivfoto)

Ersatzgeschwächter FVR am Tiefpunkt | Abstiegskampf beginnt

(pr) Nachdem man unter der Woche mit einer verdienten 2-0 Niederlage in Ottenhöfen aus dem Achtelfinale des Bezirkspokal ausgeschieden war, erreichte die Bad Rotenfelser Talfahrt am vergangenen Wochenende, mit einer herben 5-0 Niederlage, den derzeitigen Tiefpunkt. Im heimischen Mönchhofstadion erlegte Gästestürmer Fabian Ganster die FVR Mannschaft quasi im Alleingang.

Der stark ersatzgeschwächte FVR, der ohne 13 Akteure aus Team 1 auskommen musste war am 5. Spieltag der Bezirksliga Baden-Baden nur in der Anfangsphase auf Augenhöhe. Ohne R. Benkler, M. Güler, A. Schmidt, S. Hertweck, M. Boh, M. Droth, T. Naujoks, J. Hedwig, P. Wieber, Q. Fritz, S. Wieland, F. Hemmel, und P. Rieger angetreten zeigte sich im Anschluss schnell, wer die Bezirksliga Partie für sich entscheiden sollte. Ötigheim wirkte tonangebend und der FVR lud die Gäste zum Tore schießen förmlich ein. Den Anfang machte Fabian Ganster in der 17 Spielminute als er den Ball abgefälscht im Tor zur 0-1 Führung unterbrachte. Die heimischen Zuschauer im Mönchhofstadion wurden im Anschluss bitter enttäuscht und sahen einen total ängstlichen FVR der sich seinem Schicksal kampflos ergab. Es folgte noch in Halbzeit 1 ein lupenreiner Hattrick von Ganster zum 0-3 Halbzeitrückstand.

Auch in der Halbzeitpause konnte keine neue Hoffnung geschöpft werden, den die Ötigheimer machten nach dem Seitenwechsel einfach munter weiter. Die FVR Elf hatte nichts entgegen zu setzen und Ganster bedankte sich mit den Treffern zum 0-4 und 0-5 unmittelbar nach der Halbzeitpause. Selten war es für einen Gegner so einfach Tore im Mönchhofstadion zu erzielen! Als Gästetrainer Andy Brandenburg im Anschluss munter durchwechselte und auch den „Mann des Tages“ Fabian Ganster frühzeitig in den Feierabend schickte, schaltete der Gast mehrere Gänge zurück und es sollten keine Treffer mehr fallen. Der auf dem Zahnfleisch gehende FVR kann sich dafür bedanken!

Es bleibt festzuhalten, dass der FVR bereits nach dem 5. Spieltag sich mit mageren 3 Punkten mitten im Abstiegskampf der Bezirksliga befindet und schnellstmöglich ein Lebenszeichen senden sollte!

Auch die zweite Mannschaft war gegen die Reserve aus Ötigheim unterlegen und verlor 1-3. Den Ehrentreffer des FVR erzielte Alex Trifel mit einem sehenswerten Kopfball zum zwischenzeitlichen 1-2. Aushilfstorhüter Jakob Iffländer war es zu verdanken, dass die Partie nicht höher verloren wurde.

Weiter geht es für die Schützlinge von Raphael Oremek am kommenden Wochenende mit den Auswärtspartien in Lichtenau. Spielbeginn der ersten Mannschaft ist am Sonntag, den 10.10.2021 um 15 Uhr, die Reserve spielt ab 13:15 Uhr. Unterstützen Sie die Mannschaften des FVR bei dieser schwierigen Auswärtsaufgabe!

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp