2019 Herren Baden Oos

FVR gewinnt Verfolgerduell gegen Baden-Oos

(pr) Nach Schlusspfiff war durchatmen im Mönchhofstadion angesagt. Ein ereignisreiches und sehr gutes Bezirksligaspiel findet mit dem FVR einen verdienten Sieger. Am Ende war jedoch viel Glück dabei. Das Team, um Coach Raphael Oremek, war kurz davor sich „die Wurst vom Brot“ nehmen zu lassen, hatte jedoch mit Boh einen gut aufgelegten Schlussmann. Diesem war es nämlich in der Schlussphase zu verdanken, dass er mit seiner Ruhe und seinem Können den notwendigen Sieg festhielt.

Aber alles der Reihe nach. Die Aktiven des FVR begannen denkbar gut. Bereits in der 10min. vollendete Fröhlich mustergültig eine Zimmer Rückgabe maß genau und unhaltbar in das linke Toreck. In der Folgezeit entwickelte sich auf dem neuen Hauptspielfeld ein munteres und schnelles Bezirksligaspiel mit Chancen auf beiden Seiten. Nachdem Boh den sicher geglaubten Ausgleich in Minute 23 verhindern konnte, war es auf der Gegenseite Torjäger Zimmer, welcher mit seinem Volleyschuss, eiskalt zum 2-0 einnetzte. Die Vorlage des mustergültigen Konters lieferte Jungspieler Buchholz. Buchholz war es dann auch, welcher eine Minute vor der Halbzeitpause das Ergebnis auf 3-0 hochschraubte. Aus 16m Torentfernung knallte er das Leder unhaltbar in die Maschen.

Mit einem Polster von 3 Toren und einer sehr guten und vor dem Tor eiskalten Vorstellung ging es für die Schützlinge vom Schanzenberg in die Kabine. Wer jedoch glaubte das Spiel sei gelaufen, hatte die Rechnung nicht mit dem FV Baden Oos gemacht.

Die zweite Spielhälfte verlief aus FVR Sicht bescheiden, denn man überlies dem Gast immer mehr Raum und Ball. Es dauerte allerdings bis zur 72 Spielminute, ehe Gulkow auf 1-3 verkürzen konnte. Wiederum nur 5 Minuten später stand es plötzlich 3-2 und das Spiel schien zu kippen. Mit Bitterwolf, Hemmel und Kapitän Hertweck brachte Coach Oremek im Anschluss drei neue Kräfte, welche in der Schlussphase mehr Ruhe und die notwendige Entlastung ins Spiel bringen sollten. Es blieb allerdings bis in die Nachspielzeit äußerst spannend, denn die „kleinen Magier“ aus Baden-Oos gaben sich nie auf und versuchten bis zum Schlusspfiff das schier unmögliche. Der FVR hatte jedoch an diesem Tag das bereits beschriebene notwendige Glück und einen sehr gut aufgelegten Boh im Tor. Aufgrund der ersten Halbzeit ist der Sieg im Verfolgerduell als verdient einzuordnen und man bleibt den Spitzenteams der Liga auf den Fersen.

Im Vorspiel sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes und munteres Kreisliga Spiel, welches jedoch keinen Sieger fand. Auf dem Trainingsplatz des FVR trennte man sich gegen die Reserve aus Baden-Oos torlos.

Das nächste Spiel des FVR I findet am Sonntag, den 03.11.2019 in Ottenhöfen statt. Auf dem Kunstrasenplatz im Hasenwald gilt es an die erste Halbzeit anzuknüpfen, will man dort etwas Zählbares mitnehmen. Spielbeginn ist um 14:30 Uhr. Die Reserveteams starten um 12:45 Uhr.

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on email
Share on whatsapp