FVR landet Befreiungsschlag

FVR-Kapitän Daniel Zimmer im Heimspiel gegen Unzhurst nicht zu stoppen.    Foto: Philipp Rieger

Zweiter Saisonsieg für den FV Bad Rotenfels| Reserve abgesagt

(pr) Nach 7 Spielen in Folge ohne Erfolgserlebnis gelingt dem FVR zu Hause gegen den VfB Unzhurst mit einem 3-0 der lang ersehnte zweite Saisonsieg. Knapp 8 Wochen mussten die Spieler, Verantwortlichen und Fans warten bis im Mönchhofstadion wieder gejubelt werden durfte.

Die ersten Minuten der Bezirksliga Auseinandersetzung gehörten den Gästen aus Unzhurst und die FVR Defensive war von Beginn an gleich gefordert. Nach gut einer viertel Stunde Spielzeit jubelte allerdings die Heimelf aus Bad Rotenfels. Im Abschluss deutlich verbessert konnte der FVR nach der ersten Toraktion den Führungstreffer bejubeln. Nachdem Buchholz mit seinem Fernschuss noch am Gästekeeper Roman Frank scheiterte stand Jonas Hedwig im Nachschuss goldrichtig und konnte den Ball im leeren Tor unterbringen. Die Führung tat der Oremek-Elf sichtlich gut und so war die Heimelf in der Folgezeit deutlich besser im Spiel. Kurz vor der Halbzeitpause konnte der FVR nach einem sensationellen Alleingang von Kapitän Daniel Zimmer auf 2-0 erhöhen.

Die zweite Hälfte begann ähnlich zur ersten Halbzeit. Die Gäste aus Unzhurst wechselten doppelt, kamen mit gehörig Wut aus der Kabine und waren gewillt den Anschlusstreffer zu erzielen. An Torhüter Manuel Droth war an diesem Tag allerdings kein vorbeikommen und so verpuffte die Unzhurster Drangphase. Der entschlossen aufspielende FVR konnte hingegen in der 75 Minute mit dem Treffer zum 3-0 alles klarmachen. Erneut war Daniel Zimmer von der VfB-Defensive nicht aufzuhalten und krönte eine starke Leistung mit seinem zweiten Treffer. Die Moral der Gäste war gebrochen und der FVR hatte mit Maximilian Kocher noch die Chance auf das 4-0. Sein satter Schuss landete allerdings nur am Pfosten und so stand am Ende ein verdienter 3-0 Heimerfolg gegen den VfB Unzhurst.

Torschütze Jonas Hedwig im Zweikampf    Foto: Philipp Rieger

Das Spiel der zweiten Mannschaft wurde hingegen kurzfristig vom VfB Unzhurst abgesagt, da die Gäste keine Mannschaft stellen konnte. Die drei Punkte bleiben somit ebenfalls im Mönchhofstadion. „Der Sieg ist nur etwas Wert, wenn wir gegen Schwarzach mit drei Punkten nachlegen“ resümierte Trainer Raphael Oremek die Partie und blickt bereits auf die kommende Auswärtsaufgabe. Am Sonntag, den 07.11.2021 gastiert der FVR beim aktuellen Schlusslicht der Bezirksliga und möchte mit einem erneuten Sieg den Tabellenkeller verlassen. Spielbeginn beim FC Germania Schwarzach ist um 14:30 Uhr. Die Reserve spielt ab 12:45 Uhr.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp