Knappe Niederlage der A2 im Murgtalderby

Gut gelaunt nach dem Aufwärm-Programm: Die A2-Junioren

Nach der herben Klatsche am vergangenen Wochenende hat sich das Team der A2 gegen die Nachbarn aus dem Murgtal, die SG Gernsbach, viel vorgenommen. Gut eingestellt durch die Teammanager Heinze/Rieger bot der FVR an diesem Nachmittag eine gute Leistung, was jedoch nicht ausreichte, denn man unterlag den Gastgebern unglücklich mit 2:1. In der ersten Halbzeit war es ein Spiel auf Augenhöhe und keine Mannschaft konnte sich richtige Chancen erarbeiten. Ein unglücklicher Rückpass auf FVR-Seite bescherte den Gastgebern die 1:0 Führung und mit dieser ging es auch in die Pause.

Motiviert und gewillt, nicht aufzugeben, erzielte Alessio kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit den verdienten 1:1 Ausgleich, als er sich auf der rechten Seite durchtankte und unhaltbar in die Maschen einschob. In der Folgezeit war der FVR am Drücker und einen gut vorgetragenen Konter setzte Neu-Kapitän Hazza an die Latte. Das Spiel wogte hin und her und auf beiden Seiten brachte die Schiri mit seinen Entscheidungen keine Mannschaft dazu, den Ball im Tor unterzubringen. Auf FVR-Seite wurde dreimal zu viel auf Abseits entschieden, auf Gastgeberseite ein klarer Handelfmeter nicht geben. Somit gerecht und keine Mannschaft hatte dadurch einen Vorteil. Als alle schon mit der Punkteteilung rechneten, entschied ein „Gurkentor“ in der 90. Minuten die Partie zu Gunsten der Gastgeber.

Fazit: Eine wesentliche Verbesserung zum ersten Spiel und viel wichtiger war, das ein Team auf dem Platz gestanden ist. Gute Aktionen wurden lautstark honoriert, bei Fehlern motiviert, unterstützt und aufgemuntert. Darauf lässt sich nächste Woche aufbauen, wenn die SG Iffezheim 2 zu Gast im Mönchhofstadion ist.

Die A1 war an diesem Wochenende spielfrei. Gast am kommenden Wochenende im Kurpark ist der Jugend-Förder-Verein aus Rastatt.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp