Optimaler Rundenauftakt gegen Iffezheim

Nach der erfolgreichen Vorbereitung und vielen Testspielen wollte man natürlich auch am ersten Spieltag der Berzirksliga den ersten Dreier bei der SG Iffezheim mit nach Hause bringen. Die Jungs sind hochmotiviert und voller Vorfreude auf die neue Runde. So begann man auch und erzielte in der 1. min den Führungstreffer. Vorgabe war, hoch anzulaufen und voll draufgehen. Leider ging der Plan nach der Führung nicht ganz auf. Bis zur 30. min konnte sich nur die 3er-Abwehrkette in Szene setzen. Das Mittelfeld oft Ideenlos, unnötige Ballverluste und im Sturm lies man die Treffsicherheit vermissen. Nur durch gegnerische Unsicherheiten konnte man sich ein paar Chancen erarbeiten. Dadurch fiel auch der sehr herbei gesehnte zweite Treffer. Jetzt hatte auch das Mittelfeld den Zugriff aufs Spiel eingenommen und durch zwei Klasse herausgespielte Aktionen die Treffer drei und vier erzielt, was auch Halbzeitergebnis war. Die Jungs wussten, dass es trotz dieser Führung keine gut gespielte Halbzeit war. Das Trainerteam Jensen/Havadi forderte eine Leistungssteigerung und mehr spielerische Akzente zu setzen. Die Mannschaft setze dies in der zweiten Hälfte um und spielten dann auch sehenswerte Doppelpässe, Pässe in die Tiefe, Flanken kamen an, Schüsse aus der zweiten Reihe. Der Gegner wurde nun regelrecht auseinander genommen. Und so kam auch der Endstand von 10:0 zustande. Der Sieg hatte aber auch einen sehr bitteren Beigeschmack. Einer der Jungs verstauchte sich die Hand, beim anderen musste der Rettungswagen ran. Nach einem brutalem Foul brach sich der Spieler das Schlüsselbein.
Die Mannschaft und Trainer wünschen den beiden gute Besserung. Kommt stärker zurück!

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on email
Share on whatsapp